Ente mit KI: Browser “DuckDuckGo” bietet AI Chat kostenlosen und anonymen Zugang zu KI-Chatbots wie GPT-3.5 und Claude 3

DuckDuckGo ist ein US-Browser, der dadurch bekannt wurde, keinerlei persönliche Daten von Nutzern zu sammeln, wie dies im Gegensatz dazu die Konkurrenten Chrome, Edge & Co sehr umfangreich tun. Nun bietet DuckDuckGo seinen Usern einen kostenlosen und anonymisierten Zugang mit Limits zu den Top-KI-Chatbots GPT-3.5, Claude 3 Haiku und den Open-Source-Alternativen Llama-3-70b und Mixtral 8x7B an.

duck
AI Chat im MenĂŒ auswĂ€hlen und los geht’s!

Chatbots ĂŒber AI Chat erreichbar

Der Browser kann ĂŒber die Webseite https://duckduckgo.com heruntergeladen und installiert werden, ist aber auch ohne Download verwendbar. DafĂŒr direkt oben rechts auf das MenĂŒ mit den drei Strichen klicken und den AI Chat auswĂ€hlen. Dieser Unterpunkt mit dem gelben KĂ€stchen “New” ist kaum ĂŒbersehbar. Da DuckDuckGo die IP-Adresse hin zu den Chatbot-Anbietern wie OpenAI und Anthropic mit einer eigenen IP verschlĂŒsselt, können User anonym mit einer der kĂŒnstlichen Intelligenzen kommunizieren, ohne dass die Firmen RĂŒckschlĂŒsse auf den Standort ziehen können.

duck
Auswahl der LLMs zwischen GPT-3.5, Claude 3 Haiku, Llama 3 70b und Mixtral 8x7b

Im oberen Screenshot habe ich mich fĂŒr das Top-Modell GPT-3.5 entschieden, aber im Anschluss auch die anderen Large Language Models kurz mit simplem Inputs getestet. Dies funktioniert alles reibungslos. BezĂŒglich der Funktionen war es das dann auch schon. Chatbot auswĂ€hlen, prompten und Ergebnisse einsehen, ohne Upload-Funktion, also nicht multimodal.

duck
Nutzung von GPT-3.5 ĂŒber DuckDuckGo

Datenschutz im Vordergrund

In der linken Navigation wird noch klar auf den Datenschutz aufmerksam gemacht, und zwar wie folgt:

Aktiver Datenschutz: Deine Chats sind privat, werden von uns anonymisiert und nicht zum Trainieren von KI-Modellen verwenden. Quelle: DuckDuckGo

Selber speichert DuckDuckGo keine Eingaben (Prompts) der Nutzer und diese werden wohl auch nicht fĂŒr das KI-Training der Modelle seitens der Anbieter verwendet. NatĂŒrlich muss man sich darauf verlassen können. Klar ist, dass jeder Prompt etwa bei OpenAI landet, wenn User GPT-3.5 benutzen, da der Prompt genau dort auf den Servern vom Sprachmodell als Output (Antwort) verarbeitet wird, aber eben alles anonym. Dies ist bei einem Login ĂŒber die offizielle Webseite von OpenAI so nicht gegeben.

Fazit: Je mehr “datenschonende” Alternativen desto besser

Das Chatten mit hochwertigen, aber nicht den aktuellsten KI-Modellen von OpenAI, Anthropic, Mistral AI und Meta ĂŒber den datenschonenden Browser DuckDuckGo hat durchaus seinen Charme, insbesondere da der Zugang (noch) kostenlos, aber bezĂŒglich maximaler Eingaben (Limits) gedeckelt ist. Wo genau das Limit liegt, habe ich nicht ausprobiert, also gerne selber testen. Vor allem die automatische VerschlĂŒsselung der IP-Adresse etwa ohne den Gebrauch eines VPN ist klasse, wodurch die “US-Ente” wohl ein Alleinstellungsmerkmal fĂŒr sich gefunden hat. Mal schauen, wie es weitergeht hinsichtlich eines Pro-Abos oder Ähnlichem, schließlich entstehen ĂŒber den API-Embed der LLMs stets Kosten fĂŒr DuckDuckGo, die langfristig mindestens gedeckelt werden mĂŒssten.

Empfohlenes Video

Ein Beitrag erstellt von

Ähnliche BeitrĂ€ge