Kostenlose Toolketten bilden am Beispiel der KI-Bildbearbeitung

Insbesondere bei der Bearbeitung von Bildern kommt es nicht selten zu einigen Arbeitsprozessen wie dem Schneiden, Erweitern und Bereinigen von Fehlern oder Hochskalieren der Images. Hat man kein m盲chtiges Tool mit einem bezahlpflichtigen Premium-Account zur Verf眉gung, dann k枚nnen kostenlose Toolketten eine tolle L枚sung sein. Die frei verf眉gbare Grafik beschreibt einzelne Prozesse der KI-Bildbearbeitung und gibt ebenfalls Empfehlungen zu geeigneten Anwendungen auf der Grundlage von K眉nstlicher Intelligenz.

Grafik Toolkette

Create Image: Es gibt eine Vielzahl an KI-Bildgeneratoren wie Midjourney, DALL-E, Stable Diffusion oder Ideogram. 脺ber die Bing-Suche k枚nnen User die Bilder-KI DALL-E kostenlos verwenden, um hochwertige Images zu erstellen. Auch Ideogram bietet eine gro脽e Anzahl an frei-generierbaren Bildern. Wichtig ist hierbei zu beachten, dass sich regelm盲脽ig Konditionen 盲ndern k枚nnen. Ist ein Tool bislang komplett kostenlos verf眉gbar, da es sich zum Beispiel in der Beta-Phase befindet und Nutzern 眉ber eine Warteliste Zugang gew盲hrt, so kann sich dies schon in der n盲chsten Woche ge盲ndert haben. Das kann zwar durchaus 盲rgerlich sein, da man nicht bereit ist einen Premium-Account zu buchen, aber es gibt eigentlich immer gute “Ausweich-Tools“, die kostenlos verf眉gbar sind. Man muss halt suchen und testen!

clipdrop
Clipdrop bietet einige kostenfreie Tools, die nach Anmeldung verf眉gbar sind. Andere wiederum sind kostenpflichtig.

Cleanup Image: Bei der Generierung von Bildern kommt es immer wieder vor, dass bestimmte Elemente 眉berfl眉ssig sind oder so 眉berhaupt nicht in den Kontext passen. Da das erzeugte Image ansonsten richtig gut ist, lohnt es sich, diese Fehler oder Impertfektionen mittels “Radierer” rauszunehmen. Clipdrop bietet in einem bestimmten Umfang seinen Usern eine kostenlose Anwendung, die sehr einfach zu bedienen ist. Die Gr枚脽e des Radierers einstellen und auf die gew眉nschte Stelle klicken. Das war’s!

Crop & Extend Image: Damit Bilder etwa im Rahmen eines WordPress-Blogbeitrags optimal als Beitragsbild eingef眉gt werden k枚nnen, stehen Werkzeuge wie Uncrop von Clipdrop zur Verf眉gung聽 Wurde ein Bild etwa in den Ma脽en von 1200 zu 600 (2:1) generiert, aber das Beitragsbild ist 眉ber das WordPress-Theme bei einem Verh盲ltnis von 1:1 bei mindestens 800 zu 800 (Breite zu H枚he) festgelegt, so l盲sst sich dies anpassen. In diesem Beispiel wird von der Breite 400px gek眉rzt und die H枚he wird mit 200px mittels K眉nstlicher Intelligenz automatisch erweitert. Nun passen die Bildma脽e. Es gibt zahlreiche browserbasierte Tools, die ich an dieser Stelle nicht alle aufz盲hlen m枚chte. Bei Google etwa Bezeichnungen wie “extend image AI” eingeben und nach einem kostenfreien Programm schauen. Auch beliebte Educator-Tools wie Canva bieten diese M枚glichkeit der Bildbearbeitung an.

bigjpg
Bigjpg.com ist bis zu einer Skalierung von maximal x4 frei nutzbar

Upscale Image: Falls ein Bild eine geringe Qualit盲t aufweist und verpixelt ausschaut, dann hilft in der Regel ein Upscaling. Dadurch wird das Image vergr枚脽ert, etwa von 500×300 auf 2000×1200 bei Breite x H枚he. In diesem Beispiel liegt der Vergr枚脽erungsfaktor bei x4, also Mal 4. Nach dem Upscaling hat sich die Bildqualit盲t erh枚ht. Kostenfrei bis zu x4 geht dies 眉ber die Anwendung bigjpg.com, die sehr einfach zu h盲ndeln ist. Bild hochladen, den Faktor ausw盲hlen (x2, x4…) und dann starten.

Fazit

Abschlie脽end ist festzuhalten, dass es sich immer lohnt, neue Tools zu testen, insbesondere wenn diese komplett kostenlos sind. Nicht selten haben sich bestimmte Anwendungen auf nur wenige Arbeitsprozesse spezialisiert und sind daher auch f眉r Laien einfach zu bedienen. Haben sich die Konditionen bei einem Tool ge盲ndert, etwa im Rahmen eines Premium-Zugangs, dann kann man problemlos zum N盲chsten wechseln, das in der Regel sehr 盲hnlich von den Funktionen her aufgebaut ist. Eine allzu gro脽e Umstellung gibt es da eher nicht.

Autor

脛hnliche Beitr盲ge